Springe zum Inhalt

Sozialpsychiatrische Fortbildung – Infoveranstaltung

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 20/02/2018
13:00 - 15:00

Veranstaltungsort
Kolping Bildungswerk Köln

Kategorien Keine Kategorien


Sozialpsychiatrische Fortbildung 

Ein vertiefendes Basiswissen ermöglicht im Alltag fachkompetent zu handeln, sein Handeln zu begründen und entsprechend qualitative Angebote in Zusammenarbeit mit anderen Berufen für und mit psychisch erkrankten Menschen anzubieten.

Die Grundprinzipien der psychiatrischen Versorgung und die Basis psychiatrischen Handelns hängen eng zusammen und sind Gegenstand der Fortbildung. Im Mittelpunkt stehen immer die Klienten und deren Alltag in unserer Gesellschaft, weniger die Krankheitsbilder im Einzelnen.

Die Fortbildung ist so gestaltet, dass die einzelnen Themen immer weiter vertieft werden können.

Grundlagen und Ziele der Fortbildung Ebene Bachelor

Ausgehend von der Erfahrung, dass psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen Experten für die jeweilige Erkrankung sind, ist es enorm wichtig , dass die Leistungserbringer ihr Fachwissen stetig aktualisieren und über spezifische Fachkenntnisse verfügen, um ein umfassendes Verständnis für die psychische Erkrankung ihrer Patienten zu entwickeln. Dies ist ein Garant für effektives Handeln und eine der Situation angepasste Unterstützung.

Inhalte:

  • Vermittlung von theoretischen Kenntnissen über die Ursachen und Zusammenhänge von

psychischer Gesundheit und psychischen Erkrankungen und deren möglichen Therapien

  • Vorstellung gemeindenaher Versorgungsstrukturen
  • Aufzeigen von Handlungsebenen und Zugangswegen zu psychisch kranken Menschen
  • Theoretische Grundlagen der psychiatrischen Arbeit und deren Anwendung im Alltag
  • Akzeptanz, Verständnis und Einfühlungsvermögen im Umgang mit psychisch erkrankten Menschen fördern
  • Verdeckte Ursachen psychiatrischer Erkrankungen erkennen. Einbeziehen der Angehörigen und des sozialen Umfeldes, ein wichtiger Faktor bei der Unterstützung der Krankheitsbewältigung
  • Die Bedeutung von Nachsorge, Prävention und Selbsthilfegruppen aufzeigen
  • Überblick, wie Betroffene ihr Leben mit der Erkrankung gestalten können
  • Hilfsmittel und theoretische Grundlagen psychiatrischer Arbeit (Kommunikation, Kooperation und Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen und Einrichtungen)

Die Fortbildung orientiert sich am biopsychosozialen Modell zum Verständnis der Krankheitsbilder. Sie befasst sich mit Ursachen, Symptomen, Behandlungsansätzen und -grenzen sowie Schwierigkeiten und Chancen im Umgang mit den Betroffenen. Sie vermittelt Techniken, wie Konflikte mit geeigneten Methoden ausgetragen und der psychisch erkrankte Mensch so unterstützt, beraten und angeleitet werden können, dass sie ihr Leben wieder autonom und selbstständig bewältigen.

 

Info.                 20.02.2018        Informationsveranstaltung

 

Basisseminar  SPF

Modul 1            05.06.2018        Grundlagen Sozialpsychiatrischer Arbeit

Modul 2            06.06.2018        Gegenüberstellung ICD 10 und DSM IV

Modul 3            in 2018             Entstehung, Erscheinungsbild und Verlauf psychischer Störungen

Modul 4            in 2018             Berufsgruppenspezifische Qualitätsmanagement; Einweisung in die Bachelorarbeit

Aufbauseminar SPF

Modul 5            in 2018             Psychotherapeutische Behandlung & Betreuung

Modul 6            in 2018             Lebensweltbezogene Formen der Hilfe

Modul 7            in 2018             Rechtliche Rahmenbedingungen des Betreuungsrecht & SGB

Modul 8            in 2018             Rechtliche Rahmenbedingungen Arbeitsrecht & BGB

Modul 9            in 2019             Abschlusskolloquium  und situationsbezogenes  Fachgespräch

 

Arbeitsformen              Praxisorientierte Vorträge

Übungen

Zielgruppe:                   Fachkräfte aus den Bereichen

– Heilerziehungspflege / Heilerziehungspädagogik

– Krankenpflege / Altenpflege

– Beschäftigungs- und Arbeitstherapie / Sozialpädagogik

– Fachkräften im Sozial- und Gesundheitswesen (Werkstatt, stationäres- und

ambulantes Wohnen)

– Fachkräfte die bisher Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen betreuten

und jetzt mit psychisch erkrankten Menschen arbeiten

 

Teilnehmer:                   max. 18 Personen

Dozenten:                    Fachanwältin für Sozialrecht Kerstin Stroth

Uwe Steinmeyer, Dozent für Organisationspsychologie mit langjähriger Erfahrung

Sozialökonom/FW of Social and Health cci Enrico Beyer

 

Kosten:                         Informationsveranstaltung  kostenfrei

 

Module 1-8 (Paket)         3.200,00 € + MwSt.

Module einzeln gebucht    415,00 € + MwSt.

Modul 9                                390,00 € + MwSt.

In den Modulen 1-8 sind die Kosten für Seminarunterlagen, Fachliteratur,

Seminargetränke, Mittagessen, Kaffee und Kuchen enthalten.

 

Veranstaltungsort:        Kolping-Bildungswerk Diözesanverband Köln e.V.

Präses-Richter-Platz 1a

51065 Köln

Beginn:                       13.00 – 15.00 Uhr Info–Tag

Infotag:                         20.02.2018

Anmeldeschluss:         29.01.2018

Buchung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.