Springe zum Inhalt

Rechtssicherheit als Führungskraft!

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 12/06/2019 - 14/06/2019
11:00 - 14:00

Veranstaltungsort
Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.

Kategorien Keine Kategorien


Rechtssicherheit als Führungskraft! 

Mitarbeiterführung ist eine vielschichtige Aufgabe, die auch immer von einem arbeitsrechtlichen Element begleitet wird. Es ist für eine gute Führungskraft nicht ausreichend, Visionen zu haben, Inspirationsfähigkeit und Entschlusskraft zu besitzen. Um Mitarbeiter erfolgreich zu führen, benötigt man auch die arbeitsrechtlichen Kenntnisse für ein rechtssicheres Handeln, das auch einer eventuellen arbeitsgerichtlichen Überprüfung standhalten kann.

Modul 1

  • Rechtssichere Vorbereitung der Einstellung

Fragerechte nutzen.

Einfühlungsverhältnis und Praktikum.

  • Rechtssicherer Arbeitsvertragsabschluss

Befristete Einstellung.

Unbefristete Einstellung.

Probezeit, Wartezeit.

Verlängerung von Probe-/Wartezeit.

  • Umsetzung, Versetzung und Änderungskündigung in der Praxis

Direktionsrecht ausnutzen.

Einvernehmliche Vertragsänderung und Änderungskündigung.

  • Rechtssicherer Umgang mit Teilzeit- und Elternzeitansprüchen

Teilzeitanspruch nach TzBfG.

Teilzeitanspruch nach BEEG.

Aufstockungswünsche nach Reduzierung.

Modul 2

  • Schwierige Mitarbeiter führen

Personalgespräche sicher führen.

Abmahnung und Kündigung.

  • Was tun bei Leistungsminderung?

Feststellung und Dokumentation.

Kritikgespräch.

  • Umgang mit Krankheit und Fehlzeiten

Arbeitnehmerpflichten beachten.

Rechtssichere Dokumentation.

Mitarbeitergespräche.

Beweiswert von AU-Bescheinigungen.

Überprüfung von Krankheitszeiten.

Einschaltung des Medizinischen Dienstes.

  • Grundlagen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen

Kündigungsschutzgesetz sicher anwenden.

Besonderen Kündigungsschutz beachten.

Soziale Rechtfertigung? 

Modul 3

  • Rechte, Pflichten und Kosten des Betriebsrats

Abmeldepflicht, Sprechstunden, Freistellung, Sach- und Personalausstattung, besondere Schutzrechte, Ausschluss eines Betriebsratsmitglieds aus dem Betriebsrat.

  • Schulungsanspruch des Betriebsrats

Grund- und Aufbauschulung, Verfahren der Beantragung.

  • Die Organisation des Betriebsrats

Organe, Ausschüsse und Geschäftsführung, Beschlussfassung, Betriebsversammlung.

  • Mitbestimmung in allgemeinen personellen Angelegenheiten

Personalplanung, Stellenausschreibung, Auswahlrichtlinien, jeweils unter Beachtung des AGG.

  • Beteiligungsrechte bei Einstellung, Eingruppierung, Umgruppierung und Versetzung

Unterrichtungspflichten des Arbeitgebers.

Zulässige Zustimmungsverweigerungsgründe und Eilmaßnahmen.

Reaktionsmöglichkeiten des Arbeitgebers.

  • Soziale Mitbestimmung

Ordnung und Verhalten im Betrieb (z. B. Alkohol- oder Rauchverbote), Arbeitszeit und Pausen, Überstunden, Mehrarbeit, Urlaub, Verhaltens- und Leistungskontrolle, Hard- und Software, Telefonanlagen, Stechuhr, Datenschutz, betrieblicher Gesundheitsschutz, Lohngestaltung, Team-/Gruppenarbeit.

  • Die Anhörung des Betriebsrats vor Kündigungen, Beteiligung bei Kündigung von Betriebsräten

Unterrichtungspflichten, Reaktionsmöglichkeiten des Betriebsrats und Folgen eines Widerspruchs.

Zustimmungserfordernis bei beabsichtigter Kündigung von Betriebsräten.

  • Beteiligung bei Umstrukturierungsmaßnahmen

Unterrichtungs- und Beratungsrechte, Hinzuziehung von Sachverständigen.

Betriebsänderungen, Interessenausgleich, Sozialplan.

  • Betriebsvereinbarungen und Regelungsabrede
  • Das Verfahren in Streitfällen

Arbeitsformen:

  • Praxisorientierte Vorträge
  • Kleingruppenarbeit
  • Übungen

Ziel:

Die Teilnehmer/-innen sollen durch die erworbenen arbeitsrechtlichen Kenntnisse mehr Sicherheit im Umgang mit verschiedenen Alltagssituationen gewinnen und durch die Reflexion konkreter Praxisbei-spiele Konsequenzen für ihre Arbeit; ihre Strukturen und ihre Arbeitsabläufe in den Einrichtungen ziehen. Hierdurch wird das Auftreten auch in schwierigen Führungssituationen sicherer und die Führungskompetenz wird gesteigert.

 

Zielgruppe:                  Fach- und Führungskräfte aus allen Bereichen der Sozialwirtschaft

Teilnehmer:                max. 18 Personen

Dozent:                       Kerstin Stroth, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Sozialrecht

Preis:                           490,00€ zzgl. MwSt. (Inkl. Seminarunterlagen, Stehkaffee mit Gebäck, Tagungsgetränke und am Nachmittag Kaffee und Kuchen) ohne Übernachtung

Veranstaltungsort:  Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.
Residenzstraße 90
13409 Berlin

Beginn:        1.Tag 11.00 – 17.00 Uhr

                      2.Tag 10.00 – 17.00 Uhr

                      3.Tag 09.00 – 14.00 Uhr

Termin:                             12.-14.06.2019

Anmeldeschluss:             29.05.2019

Bookings

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.